Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Metabolit



Der Metabolit (gr. μεταβολίτης metabolítes „der Umgewandelte“) ist ein Zwischenprodukt in einem, meist biochemischen, Stoffwechselvorgang.

Stoffwechselwege bestehen aus Serien enzymatischer Umsetzungen, die spezifische Produkte liefern. Diese Zwischenprodukte (jedem Reaktionsschritt kommt ein Substrat und ein Produkt zu) werden als Metaboliten bezeichnet.

Die Gesamtheit der Stoffwechselwege wird als Metabolismus bezeichnet. Typische Stoffwechselwege im Zucker-Metabolismus sind

Die vier genannten, hintereinandergeschalteten Prozesse versorgen eine Zelle sofort (Glykolyse allein) oder langfristig, aber effizient (Gesamtheit) mit Energie, d.h. ATP.

Stoffwechselprodukte, die für Wachstum und Überleben des Organismus keine direkte Notwendigkeit haben, werden als Sekundärmetabolite bezeichnet.

Siehe auch: Pasteur-Effekt, Multienzymkomplexe, Metabolom

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Metabolit aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.