Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Zellgift



Zellgift ist eine Bezeichnung für Stoffe, die schädigend oder zerstörend auf eine biologische Zelle wirken. Zellgifte sind z. B.

  1. Wasserstoffperoxid (H2O2) - schädigt Zellen, führt experimentell zu programmiertem Zelltod von isolierten Zellen.
  2. Zytostatika - Medikamente, die für die Behandlung von Karzinomen und Leukämien eingesetzt werden; die Schädigung von malignen (entarteten) Zellen ist hier gewünscht.
  3. Ethanol - Dieser sowie das direkte physiologische Abbauprodukt Ethanal sind toxisch.
  4. Antibiotika - sind toxisch für Bakterienzellen.

Siehe auch

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Zellgift aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.