Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Alan Cottrell



Sir Alan Howard Cottrell (* 1919) war ein britischer Metallurge und Physiker.

Cottrell studierte an der University of Birmingham und wurde dort 1942 promoviert.

Es war von 1958 bis 1965 Goldsmiths' professor of metallurgy an der Cambridge University und Fellow des Christ's College. Anschließend arbeitete er in verschiedenen Tätigkeiten für die Regierung, schließlich von 1971 bis 1974 als Chief Scientific Adviser. Er war von 1973 bis 1986 Master of Jesus College, Cambridge und von 1977-1979 Vize-Kanzler der Cambridge University.

Cottrell wurde 1955 zum Fellow of the Royal Society gewählt. 1961 wurde er mit der Hughes Medal und 1996 mit der Copley Medal ausgezeichnet. 1971 wurde er zum Ritter geschlagen.

Werke

  • Theoretical Structural Metallurgy (1948)
  • Dislocations and Plastic Flows in Crystals (1953)
  • Superconductivity (1964)
  • An Introduction to Metallurgy (1967)
  • Portrait of Nature : the world as seen by modern science (1975)
  • How Safe is Nuclear Energy? (1982)
  • Concepts in the Electron Theory of Alloys (1998)
 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Alan_Cottrell aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.