Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Alfred Einhorn



Alfred Einhorn (* 27. Februar 1856 in Hamburg; † August 1917, gefallen) war ein deutscher Chemiker.

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Leben

Einhorn studierte in Leipzig und Dresden Chemie. Nach weiteren Stationen in München und Aachen habilitierte sich Einhorn 1885 in Darmstadt. 1891 kehrte er nach München zurück, wo er mit Richard Willstätter zusammenarbeitete.

1898 entwickelte Einhorn zusammen mit dem Mediziner Heinz verschiedene Ersatzpräparate für Kokain, u. a. das subkutan injizierbare Nirvanin. Aber erst 1904 gelang der Durchbruch mit dem Procain, das als Novocain ab 1905 in den täglichen Gebrauch gelangte.

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Alfred_Einhorn aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.