Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Arkose



  Arkose bezeichnet eine Klasse von Sandsteinen, welche sich durch einen hohen Gehalt an Feldspat auszeichnet.

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Inhaltsverzeichnis

Zusammensetzung

Auffälligstes Merkmal der Arkosen ist ihr hoher Gehalt an Feldspäten, der gewöhnlich 25% übersteigt. Allerdings ist auch bei Arkosen der Quarz meistens das häufigste Mineral. Neben Quarz können noch geringe Mengen von anderen Gesteins- und Mineralfragmenten (bis zu 5%) enthalten sein.

Entstehung

Das Ausgangsgestein von Arkosen sind meist ein Granit, der der Verwitterung und Erosion ausgesetzt wurde. Anschließend folgte der Transport und die Sedimentation der Körner. Bei einem normalen Sandstein wandeln sich in den meisten Fällen auf Grund der chemischen Verwitterung und der Abnutzung der Körner während des Transports die relativ verwitterungsanfälligen Feldspäte in Tonminerale um. Entscheidend für einen nennenswerten Erhalt von Feldspat und damit für die Bildung von Arkosen sind daher ein kurzer Transportweg, eine hohe Akkumulationsrate, ein niedriger Grad an chemischer Verwitterung und ein hoher Feldspatgehalt des Ausgangsgesteins.

Der hohe Feldspatanteil, die oft moderate Sortierung und die häufig schlechte Rundung der Körner in Arkosen deuten auf kurze Transportwege hin. Rippelmarken und Schrägschichtungen lassen auf Flüsse als Transport- und Ablagerungssystem schließen. Der geringe Fossiliengehalt ist typisch für eine kontinentale (festländische) Ablagerung und ein arides Klima, was eine langsame chemische Verwitterung der Feldspäte begünstigt.

Die Kombination dieser Charakteristika ist oft in kontinentalen Riftzonen zu finden.

weitere Eigenschaften

Arkosen verwittern in gräulichem und oft rötlichem Farbton. Die Bestandteile tendieren zu groben Korngrößen (0,5-2mm), die moderat sortiert auftreten. Die Zementation (Geologie) der Körner wird meist durch Kalzit, seltener durch Eisenoxide oder Silikate realisiert. Der Anteil der Matrix liegt unter 15%.

Beispiele

  • Der Uluru (früher „Ayers Rock“) in Australien.
  • Fountain Formation of Colorado
  • Fulmar-Sandstein (Zentrale Nordsee / Riftsystem im Jura)
  • Tertiäre Sandsteine der Rheingrabenschultern, z.B. Schwarzwald/Vogesen
 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Arkose aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.