Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Bactoprenol



Bactoprenol ist ein Lipidcarrier (C55-Isoprenoid-Alkohol), der an die Cytoplasmamembran von Bakterien gebunden ist.

Seine Funktion liegt darin, dass die Zuckerzwischenprodukte bei der Synthese von Peptidoglykan ausreichend hydrophob gemacht werden, sodass diese durch die Cytoplasmamembran geschleust werden können („flipping“).

Dadurch wird das Disaccharid-Pentapeptid nach außen in das Peptidoglykan-Netzwerk transportiert, wo der Einbau erfolgt. Der Lipidcarrier springt in das Cytoplasma zurück und nimmt erneut ein Disaccharid-Peptapeptid auf.

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Bactoprenol aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.