Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Bleomycin



Steckbrief
Name (INN) Bleomycin
Wirkungsgruppe
Handelsnamen

Bleomycinum Mack®, Bleomycin „Baxter“

Klassifikation
ATC-Code DC01
CAS-Nummer 11056-06-7
Verschreibungspflichtig:


Fachinformation (Bleomycin)
Chemische Eigenschaften

IUPAC-Name:
Summenformel C55H84N17O21S3+
Molare Masse 1415,56 g/mol


Bleomycin ist ein Antibiotikum aus Streptomyces verticillus. Streptomyceten bilden eine Gattung der Actinobacteria. Bleomycin findet Verwendung als Zytostatikum in der Chemotherapie. Bleomycin verursacht Doppelstrangbrüche in der DNA.

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Bleomycin wurde 1962 vom japanischen Wissenschaftler Hamao Umezawa entdeckt.

Chemische Eigenschaften

Bleomycin A2 (CAS-Nummer 11056-06-7) hat die Summenformel C55H84N17O21S3+ und die Molmasse 1415,56 g/mol. Bleomycin ist als giftig (Gefahrensymbol T) eingestuft. Die Gefahren- und Sicherheitsklassen sind: R39/23/25,42/43,45,61 und S20/21,22,36.

Pharmakologie

In der Dermatologie wird Bleomycin meist in Kombination mit Salicylsäure als Warzenmittel eingesetzt.

Nebenwirkungen

Lungenfibrose

Bitte beachten Sie den Hinweis zu Gesundheitsthemen!
 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Bleomycin aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.