Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Carboplatin



Steckbrief
Name (INN) Carboplatin
Wirkungsgruppe
Handelsnamen
Klassifikation
ATC-Code XA02
CAS-Nummer 41575-94-4
Verschreibungspflichtig:


Fachinformation (Carboplatin)
Chemische Eigenschaften

IUPAC-Name: azanide cyclobutane-1,1-dicarboxylic acid platinum
Summenformel C6H12N2O4Pt
Molare Masse 371,249 g/mol

Carboplatin ist ein sehr verbreitetes Zytostatikum (Mittel zur Bekämpfung von Krebserkrankungen). Die chemische Struktur enthält ein komplex gebundenes Platinatom. Die Wirkung gegen Krebszellen beruht auf einer Vernetzung der DNA-Moleküle (Erbsubstanz), die dadurch funktionsunfähig werden. Der Zellstoffwechsel wird behindert und die Zelle stirbt ab. Wie andere Zytostatika auch wirkt Carboplatin in dieser Weise nicht nur auf schnellwachsende Tumorzellen, sondern in gewissem Grad auch auf gesunde Körperzellen.

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Inhaltsverzeichnis

Resistenzmechanismus

Zu beachten ist die Kreuzresistenz mit Cisplatin.

Indikation

Anwendungsgebiete für Carboplatin ist Bronchialkarzinom, Ovarialkarzinom und Hodenkrebs[1]. Carboplatin wird als Infusion innerhalb von 15 bis 60 Minuten meist im Abstand von 4 Wochen verabreicht und kommt fast ausschließlich in Kombination mit anderen Chemotherapeutika zum Einsatz (Kombinations-Chemotherapie). Eine Kombination neuerer zytostatischer Wirkstoffe wie Gemcitabin, Vinorelbine oder Taxanen mit den Platinsalzen Cisplatin oder Carboplatin hat sich weltweit als Standardtherapie etabliert.[2]

Unerwünschte Wirkungen

Erbrechen, Hörschäden oder Ohrgeräusche (Tinnitus), Schwindel, Allergien, Nervenschäden, Bauchschmerzen, Verstopfung, Durchfall, Schädigung blutbildender Zellen des Knochenmarks

Quellen

  1. Carboplatin-Einzeldosis genauso effektiv bei Hodenkrebs wie Radiotherapie
  2. Cisplatin versus Carboplatin bei NSCLC im fortgeschrittenem Stadium
  • Platinkomplexe als Zytostatika
  • Forschung - Therapieoptimierungsstudie Carboplatin


Bitte beachten Sie den Hinweis zu Gesundheitsthemen!
 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Carboplatin aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.