Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Celanese



Celanese
Unternehmensform Corporation
ISIN US1508701034
Gründung 1918
Unternehmenssitz Dallas, Texas, USA

Unternehmensleitung

David N. Weidman (CEO)

Mitarbeiter 8900 (2006)
Umsatz $6,7 Mrd. (2006)
Branche Chemische Industrie
Produkte Grundchemikalien, technische Kunststoffe
Website www.celanese.com

Der Celanese-Konzern ist ein großes Chemieunternehmen in den Vereinigten Staaten. Hierzu gehört auch die deutsche Celanese GmbH, eines der Nachfolgeunternehmen der ehemaligen Hoechst AG.

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Inhaltsverzeichnis

Unternehmensgeschichte

Celanese war der Name für ein neu entwickelte synthetische Faser aus dem Jahre 1921. Das Unternehmen wurde später Celanese Corporation of America benannt und dann verkürzt zu Celanese Corp. umbenannt.

1987 fusionierte das Unternehmen mit der amerikanischen Firma Hoechst, um eine Hoechst-Tochter in den Vereinigten Staaten mit dem Namen Hoechst-Celanese zu bilden.

Produktion

Das Unternehmen produziert Chemikalien, synthetische Fasern, technische Kunststoffe und den Süßstoff Acesulfam.

Geschäftsdaten

Standorte des Unternehmens sind in Nordamerika, Europa und Asien, bedeutende Joint Ventures bestehen in der VR China.

2004 hatte das Unternehmen einen Umsatz von 5,07 Milliarden US-Dollar und beschäftigte rund 9.000 Mitarbeiter.

Siehe auch

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Celanese aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.