Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Chemometrik



Unter Chemometrik versteht man die chemische Teildisziplin, die sich mit der Anwendung mathematischer und statistischer Methoden beschäftigt, um in optimaler Weise chemische Verfahren und Experimente zu planen, zu entwickeln, auszuwählen oder so auszuwerten, dass ein Maximum an chemischen Informationen aus experimentellen Messdaten extrahiert werden kann.

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Der Begriff Chemometrie wurde früher gleichberechtigt mit Chemometrik benutzt.

Ebenfalls einzurechnen wäre das Thema LIMS (LaborInformationsManagementSystem) wo es um die rechentechnische Unterstützung von laborinternen Abläufen geht, wie

  • Probenmanagement,
  • Messwerteauswertung und - verwaltung
  • Abrechnung der Messaufträge
  • Qualitätsmanagement
  • Dokumentation der Untersuchungen
  • Archivierungs- und Datensicherungsaufgaben

Die Chemometrik stellt damit auch eine Brücke zwischen der mathematischen Auswertung von Tests einerseits und der wirtschaftlichen Auswertung andererseits. Die drei Projektsichten lassen sich auch hier als Hilfe für die Konzeption chemometrischer Prozesse im Labor anwenden.

Siehe auch

Cheminformatik

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Chemometrik aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.