Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Chronon



Chrononen (abgeleitet von griechisch chronos, die Zeit) sind Phasen in der Zeit.

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Physik

In der Physik sind Chrononen bislang nur vermutete Zeitquanten. Ähnlich den Quanten, die die kleinste Energieeinheit darstellen, sollen Chrononen die kleinste Einheit auf der Zeitebene darstellen. Die Größe der Einheit wird in der Regel mit 2x 10-23 Sekunden angegeben. Durch diese "Zeitquanten" könnten einige Unstimmigkeiten in der Quantenphysik ausgemerzt werden. Die Idee dazu stammt aus einem Modell von P. Caldirola

In der aktuellen Quantenphysik wird die Existenz des Chronon sehr kontrovers diskutiert. Auf der einen Seite macht es wohl durchaus Sinn, die Zeit in quantenähnliche Teile aufzuteilen. Eine stimmige Quantengravitation wäre dadurch vermutlich möglich.

Andererseits ist das Chronon in der derzeitigen Ausdehnung wohl zu groß, um das tatsächliche kleinste Zeitmaß abbilden zu können: Das viel kleinere Intervall der Planck-Zeit (10-43 Sekunden) spräche auf jeden Fall gegen die derzeitige Annahme des bisher definierten Intervalls, da die Größe erheblich unter der des Chronons liegt.

Datenbanken

Chrononen (hier wird meist die englische Bezeichnung Chronons verwendet) sind bei Datenbanken bestimmte Zeiträume und weisen auf gewisse Phasen des ausführenden Programms hin. Mehrere Chrononen bilden zusammen ein Intervall, mehrere Intervalle bilden gemeinsam eine Periode.

In diesem Zusammenhang ist es allerdings möglich, mehrere Chrononen je Zeitraum einzubauen. Dies wird durch den Begriff Granularität beschrieben. Je mehr Chrononen man für einen Zeitraum bekanntgibt, desto höher wird die Granularität und desto präziser das Ergebnis.

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Chronon aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.