Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

DTPA



  Diethylentriaminpentaessigsäure (kurz: DTPA) ist ein chelatisierender Komplexbildner, er bildet besonders stabile Komplexe mit Kationen mit großem Ionenradius; ansonsten ist er chemisch verwandt dem EDTA.

Die ausgezeichneten Komplexbildungseigenschaften besonders bei Metall-Kationen mit großen Ionen-Radius prädestinieren DTPA für den Einsatz in der Medizin. Beispielsweise wird es in der Chelat-Therapie zum Entgiften nach Unfällen mit Schwermetallen und insbesondere zum Transport von Gadolinium als Kontrastmittel bei MRT-Untersuchungen genutzt.

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel DTPA aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.