Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Deutsche Chemie-Olympiade



Die Deutsche Chemie-Olympiade stellte die nationale Vorauswahl zur Internationalen Chemieolympiade dar. Hier werden die vier deutschen Kandidaten in einem aus vier Runden bestehenden Auswahlverfahren bestimmt, wobei die ersten zwei Runden aus einer Heimarbeit bestehen. Die Aufgaben dieser beiden Runden sind nicht unlösbar, entsprechen aber auch nicht dem normalen Lehrstoff, so dass die Teilnehmer Eigenengagement und Wissenslust zeigen müssen.

In der dritten Runde werden die verbleibenden 60 Kandidaten auf zwei Seminarorte verteilt, wo die Leistungen in zwei theoretischen Klausuren über das Weiterkommen entscheiden. Die vierte und letzte nationale Runde findet in Kiel statt, wo die 15 restlichen Kandidaten einer theoretischen und praktischen Klausur unterzogen werden, bis am Ende die vier nationalen Kandidaten feststehen.

Diese vier Kandidaten vertreten dann Deutschland in der internationalen Chemie-Olympiade.

Kandidaten sind Schüler bis zur 13. Jahrgangsstufe beziehungsweise dem 20. Lebensjahr.

Veranstaltet wird die Deutsche Chemie-Olympiade vom Leibniz-Institut für die Pädagogik der Naturwissenschaften (IPN) an der Universität Kiel.


Siehe auch

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Deutsche_Chemie-Olympiade aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.