Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Dihydroxyacetonphosphat



Strukturformel
Allgemeines
Name Dihydroxyacetonphosphat
Summenformel
CAS-Nummer
Kurzbeschreibung Dient der Regulation des G3P in der Glykolyse.
Eigenschaften
Molare Masse 170 g/mol
Sicherheitshinweise
Gefahrstoffkennzeichnung

R- und S-Sätze R: ?
S: ?
Soweit möglich und gebräuchlich, werden SI-Einheiten verwendet. Wenn nicht anders vermerkt, gelten die angegebenen Daten bei Standardbedingungen.

Dihydroxyacetonphosphat (DHAP) ist ein chemischer Stoff, der als Zwischenprodukt der Glykolyse entsteht. Es handelt sich dabei, zusammen mit Glycerinaldehyd-3-phosphat, um eines der wichtigsten Triosephosphate. Im 5. Schritt der Glykolyse entsteht DHAP zu 96%, G3P zu 4%. Somit reguliert DHAP die Freigabe an G3P für die Energiegewinnungsphase der Glykolyse.

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Dihydroxyacetonphosphat aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.