Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Dissoziationsgrad



Der Dissoziationsgrad α (auch Protolysegrad) gibt das Verhältnis der durch Dissoziation gelösten Säure- bzw. Base-Teilchen zur Gesamtkonzentration der Säure-/Base-Teilchen der Lösung an. Er lässt sich zum Beispiel aus der Erniedrigung des Gefrierpunktes der Lösung gegenüber dem Lösungsmittel experimentell bestimmen.

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Der Dissoziationsgrad ist konzentrationsabhängig. Die gelösten Ionen werden von den Lösungsmittelmolekülen entsprechend ihrer Dielektrizitätskonstanten ε abgeschirmt, man spricht hier auch von Hydratation. Diese Abschirmung wirkt den starken Anziehungskräften zwischen unterschiedlich geladenen Ionen entgegen. Mit zunehmender Anzahl an Ionen wird die Hydratation schwächer, weil im Verhältnis zu den gelösten Ionen weniger Lösungsmittelmoleküle zur Verfügung stehen. In Lösungsmitteln mit hohen Dielektrizitätskonstanten (z. B. Wasser ε = 78,54) werden daher höhere Dissoziationsgrade erreicht als in Lösungsmitteln mit niedrigen Dielektrizitätskonstanten (z. B. Vakuum ε = 1, Essigsäure ε = 6,20).

Dissoziationsgrad α (bei Säuren): Für eine einwertige Säure welche gemäß der Gleichung AH --> H+ + A- dissoziert gilt: α = [A-]/c0. α gibt also den relativen Anteil an dissozierter Säure an. Der relative Anteil an nicht dissozierter Säure (α') ergit sich zu: α' = [AH]/c0 = 1 -α. Die Kombination des Massenwirkungsgesetzes für das Protolysegleichgewicht mit der Massenerhaltung der Säure in der Lösung (c0 = [A-] + [HA] Bzw. α + α' = 1) führt zu folgenden Ausdruck für den Dissoziationsgrad:

α = Ks/([H+] + Ks)

Die Definition eines Dissoziationsgrades für Basen ist unnötig, da er bereits in α enthalten ist.

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Dissoziationsgrad aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.