Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Eutektoid



Das Eutektoid ist ein Phasenübergang im festen Zustand. Im Gegensatz zum Eutektikum, bei dem der Phasenübergang von flüssig nach fest vollzogen wird, bilden sich beim Eutektoid aus einer festen Hochtemperaturphase zwei fein ineinander verteilte feste Phasen. Als Beispiel für diesen Phasenübergang sei die Umwandlung von Eisen-Kohlenstoff-Mischkristallen zu Perlit genannt (siehe auch Eisen-Kohlenstoff-Diagramm).

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Eutektoid aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.