Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Frischdampf



Als Frischdampf bezeichnet man in der Thermodynamik den Dampf mit seinen Parametern, mit dem die Leit- und Laufschaufeln einer Dampfturbine beaufschlagt werden. Abdampf bezeichnet dann im Gegenzug den Dampf am Turbinenaustritt, welcher seine Arbeit in der Turbine verrichtet hat. Dieser kann anschließend zu Überhitzungszwecken wieder in den Dampferzeuger zurückgeführt werden um ihn erneut für die Turbinenbeaufschlagung nutzen zu können.

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Frischdampf aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.