Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Generation IV international Forum



Das Generation IV internationel Forum (GiF) ist ein Forschungsverbund, der sich der Erforschung zukünftiger Kernkraftwerke verschrieben hat. Diese Kraftwerke der sogenannten IV. Generation sollen mehrheitlich bis zum Jahr 2030 einsatzfähig sein.

Geschichte

Generation IV international Forum wurde im Mai 2001 unter der Federführung des United States Department of Energy von folgenden zehn Nationen gegründet:

  • Argentinien
  • Brasilien
  • Großbritannien
  • Frankreich
  • Japan
  • Kanada
  • Schweiz
  • Südafrika
  • Südkorea
  • USA

Im Dezember 2002 wurde die sogenannte Technology Roadmap veröffentlicht, die allgemeine Entwicklungsziele definiert und sechs Reaktortypen beschreibt. Die Europäische Atomgemeinschaft stieß im Jahr 2003 als elftes Mitglied zum GiF.

Entwicklungsziele

In der Technology Roadmap wurden die folgenden acht generellen Entwicklungsziele definiert, welche die Reaktoren der IV. Generation erfüllen sollen:

  • Nachhaltigkeit I: Möglichst effektive Nutzung der zur Verfügung stehenden Kernbrennstoffe
  • Nachhaltigkeit II: Minimierung und weitestgehende Selbstverwertung von radioaktiven Abfällen
  • Wirtschaftlichkeit I: Geringere Lebenszykluskosten gegenüber anderen Energieformen
  • Wirtschaftlichkeit II: Mit anderen Energieformen vergleichbares finanzielles Risiko
  • Sicherheit und Zuverlässigkeit I: Herausragende Sicherheitsstandards
  • Sicherheit und Zuverlässigkeit II: Extrem geringe Wahrscheinlichkeit von schweren Reaktorschäden
  • Sicherheit und Zuverlässigkeit III: Eliminierung des Bedarfs an externer Notfallversorgung
  • Proliferations-Sicherheit und physischer Schutz I: Kraftwerke der IV. Generation sollen eine möglichst unattraktive Quelle für Diebstahl oder sonstige Abzweigung von spaltbaren Material darstellen, sowie möglichst sicher gegenüber terroristischen Anschlägen sein.

Reaktortypen

Neben den oben genannten allgemeinen Entwicklungszielen beschreibt das GiF in der Technology Roadmap sechs Reaktortypen, die als geeignet angesehen werden, die Entwicklungsziele zu erreichen beziehungsweise diesen zu entsprechen. Im Einzelnen handelt es sich um:

  • Gas-Cooled Fast Reactor (GFR), gasgekühlter schneller Reaktor
  • Lead-Cooled Fast Reactor (LFR), bleigekühlter schneller Reaktor
  • Molten Salt Reactor (MSR), Salzschmelze-Reaktor
  • Sodium-Cooled Fast Reactor (SFR), natriumgekühlter schneller Reaktor
  • Super-Critical Water-Cooled Reactor (SCWR), Leichtwasserreaktor mit überkritischen Dampfzuständen
  • Very-High-Temperature Reactor (VHTR), Höchsttemperaturreaktor

Des Weiteren wird in der Roadmap jeder Reaktortyp hinsichtlich seiner Eigenschaften bewertet, sowie Forschungsschwerpunkte genannt, die bewältigt werden müssen, um die Einsatzreife des jeweiligen Typs zu erreichen.

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Generation_IV_international_Forum aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.