Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Heinrich Rose



  Heinrich Rose (* 6. August 1795 in Berlin; † 27. Januar 1864 in Berlin) war ein deutscher Mineraloge, analytischer Chemiker und (Wieder-)Entdecker des chemischen Elements Niob. Er war Sohn von Valentin Rose der Jüngere und Bruder von Gustav Rose.

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Leben

Nach seiner Ausbildung als Pharmazeut wurde er von 1819 bis 1821 bei Jöns Jakob Berzelius zum Chemiker ausgebildet. Kurz darauf wurde Rose 1822 Dozent der Chemie an der Universität Berlin. Seit 1835 war er dort ordentlicher Professor der Chemie. Im Jahre 1832 wurde er Mitglied in der Preußischen Akademie der Wissenschaften in Berlin.

Wirken

Im Jahre 1844 konnte er nachweisen, dass Niob- und Tantalsäure unterschiedliche Stoffe sind. Dementsprechend hatte im Jahre 1801 Charles Hatchett angenommen, dass ein Erz das Niob und Tantal enthielt, nur ein neues Element enthält, dem er den Namen Columbium gab. Da Rose aber keine Kenntnis von dieser Arbeit hatte, gab er dem neuen Element den Namen Niob.

Arbeiten

  • Handbuch der analytischen Chemie
  • Zusammensetzung des Columbits & Samarskits in Akademische Monatsberichte, Berlin 1862.
 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Heinrich_Rose aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.