Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Henry Hallett Dale



Sir Henry Hallett Dale OM, GBE (* 9. Juni 1875 in London; † 23. Juli 1968 in New York) war ein britischer Biochemiker.

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Dale studierte Physiologie und Zoologie an der Universität Cambridge, war 1903 für vier Monate bei Paul Ehrlich in Frankfurt und arbeitete dann als Pharmakologe am University College London, wo er 1905 mit Otto Loewi zusammentraf. Im Jahr 1914 übernahm er eine leitende Funktion im National Institute for Medical Research in London. Er arbeitete unter anderem über die pharmakologischen Wirkungen von Mutterkorn und anderen Alkaloiden wie Tyramin und Histamin.

Im Jahr 1932 wurde er zum Ritter geschlagen. Zusammen mit Otto Loewi erhielt er "Für ihre Entdeckungen bei der chemischen Übertragung der Nervenimpulse" 1936 den Nobelpreis für Physiologie oder Medizin.

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Henry_Hallett_Dale aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.