Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Heterolytische Spaltung



Bei einer heterolytischen Spaltung verbleiben die Bindungselektronen an einem Bindungspartner, es entstehen somit je ein Kation und ein Anion. Dabei nimmt das elektronegativere Element die negative Ladung auf.

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Die heterolytische Spaltung ist ein Grenzfall, da meistens keine isolierten Ionen auftreten, sondern die Bindungen sind nur polarisiert; d. h. die Bindungspartner haben eine Partialladung.

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Heterolytische_Spaltung aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.