Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Hyle



Hyle (griechisch ὕλη) ist das griechische Wort für „Stoff, Materie“. Es taucht als philosophischer Begriff unter anderem im Kontext der aristotelischen Physik und Metaphysik auf, wo es innerhalb des Begriffspaars „Form“ und „Stoff“ verwendet wird. Hyle ist dort die formbare Materie, das Material, der „Urstoff“, der durch die téchne, d.h. die menschliche Arbeit, eine bestimmte Gestalt annimmt.

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Maßeinheit

In der Physik war das Hyle (Einheitenzeichen: hyle) eine bis 1910 erlaubte Einheit der Masse im Mieschen Einheitensystem, abgeleitet aus Kraft und Leistung:

P = U · I = (F · s)/t und F = m · a

1 hyle = 1 s3 V A/cm2 = 1 s3W/cm2 = 104 kg = 10 Tonnen (t)

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Hyle aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.