Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Ikosidodekaeder



  Das Ikosidodekaeder ist ein Polyeder mit 32 Flächen (12 Fünfecken und 20 gleichseitigen Dreiecken), 30 Ecken und 60 Kanten gleicher Länge.

Es wird durch die Schnittmenge der Durchdringung eines Dodekaeders und Ikosaeders beschrieben, welche auch in seinem Namen auftauchen.

Es ist ein archimedischer Körper und dual zum Rhombentriakontaeder.

Jeweils 10 Kanten des Ikosidodekaeders bilden die Kanten eines regelmäßigen Zehnecks. Insgesamt gibt es sechs solcher unabhängiger, gleichseitiger Zehnecke in einem Ikosidodekaeder.

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Ikosidodekaeder aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.