Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Johann Friedrich Christian Düffer



Johann Friedrich Christian Düffer (* 15. Juli 1775 in Aurich, Ostfriesland, † 11. Januar 1831 in Halle) war seit 1805 Privatdozent, seit 1810 außerordentlicher Professor und seit 1817 ordentlicher Professor der Pharmakologie und Pharmazie an der Universität Halle-Wittenberg.

Düffer hatte eine Schlüsselstellung für die Etablierung der Pharmazie in der medizinischen Wissenschaft.

Düffer starb 1831, erst 55 Jahre alt, an der „Brustwassersucht“ (wahrscheinlich Pleuraergüsse).

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Johann_Friedrich_Christian_Düffer aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.