Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Kaeser Kompressoren



Die Kaeser Kompressoren GmbH ist ein Hersteller von Kompressoren und Produkten der Drucklufttechnik. Das Familienunternehmen hat seinen Sitz in Coburg (Oberfranken).

 

Firma

Kaeser ist bei einer Exportquote von etwa 60 % einer der größten Kompressorenhersteller Europas. Bei Schraubenkompressoren nimmt die Firma mit einem Anteil von rund 30 % eine führende Position im deutschen Markt ein. In den Produktionsstandorten Coburg, Gera und Lyon sowie den 36 internationalen Tochtergesellschaften beschäftigt die Gesellschaft im Jahr 2005 insgesamt über 3000 Mitarbeiter, bei einem Umsatz von ungefähr 400 Millionen Euro. Geschäftsführer sind der Sohn des Firmengründers Carl Kaeser jun. (Jahrgang 1914) und dessen Sohn Thomas Kaeser.

Am Hauptstandort im Coburger Stadtteil Neuses arbeiten im Jahr 2005 ungefähr 1600 Menschen bei Kaeser. Hier sind neben der Logistik und Forschung und Entwicklung unter anderem die Produktion von stationären Schraubenkompressoren, fahrbaren Baukompressoren, stationären und werkstattfahrbaren Kolbenkompressoren sowie Vakuumpumpen angesiedelt.

Geschichte

Die Maschinenbaufabrik wurde 1919 von Carl Kaeser sen. zur Produktion von Ersatzteilen wie Zahnrädern für Autos sowie Motoren und in den folgenden Jahren von Sondermaschinen für die Glasindustrie in Thüringen gegründet. 1937 trat der Maschinenbauingenieur Carl Kaeser jun. in die Firma seines Vaters ein.

Da nach dem Zweiten Weltkrieg die Glasindustrie in Thüringen nicht mehr beliefert werden konnte, erweiterte die Firma 1948 ihr Produktionsprogramm um den Kolbenkompressor, 1973 folgte der Schraubenkompressor.

Seit 1980 ist Kaeser auch international mit Vertriebs- und Serviceorganisationen tätig. Zwei Jahre später übernahm die Gesellschaft den französischen Kompressorenhersteller Compresseurs Bernard und baut seitdem in Lyon mit ungefähr 150 Mitarbeitern fahrbare Baukompressoren.

1991 folgte die Übernahme der Geraer Kompressorenwerke, die 1877 als Heinrich Leo Metallwarenfabrik und Eisengießerei gegründet worden waren. Das Werk war 1890 der erste deutsche Hersteller von Kompressoren und bis 1945 mit 70 Prozent Marktanteil führender Hersteller in Deutschland. In Gera erfolgt im Jahre 2005 unter anderem mit 300 Mitarbeitern die Produktion von Kältetrocknern und Drehkolbengebläsen. Das Werk ist mit 305 Beschäftigten in Gera nach der Dagro Gera GmbH mit 360 Mitarbeitern zweitgrößter produzierender Industriebetrieb und der einzige mit einer Lehrwerkstatt.

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Kaeser_Kompressoren aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.