Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Kochi-Reaktion



Die Kochi-Reaktion dient zur Darstellung von sekundären und tertiären Kohlenwasserstoff-Chloriden aus Carbonsäuren unter Anwesenheit von Bleitetraacetat als Katalysator.[1] Dabei wird die Carbonsäure oxidativ decarboxyliert[2] und mit anwesendem Lithiumchlorid zum Endprodukt umgesetzt. Der Mechanismus verläuft wahrscheinlich ähnlich der Hunsdiecker-Reaktion radikalisch:


Einzelnachweise

  1. www.chemiestudent.de: Kochi-Reaktion
  2. www.chemiestudent.de: Oxidative Decarboxylierung
 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Kochi-Reaktion aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.