Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Korinthisches Erz



Korinthisches Erz (lat. aes Corinthium) ist schon im Römischen Reich hochgeschätztes Metall. Es stellt eine Bronzelegierung mit Beimischung von Edelmetallen dar.

Korinthisches Erz wurde hauptsächlich für die Herstellung von Statuen und Luxusartikeln verwendet. Außer in Korinth waren berühmte Erzfabriken insbesondere auf Delos und Ägina.

Literatur

  • Bibra: Die Bronzen und Kupferlegierungen der alten Völker. Erlangen (1869)
 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Korinthisches_Erz aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.