Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Lithium-Eisen-Phosphat-Akkumulator



Der Lithium-Eisen-Phosphat-Akkumulator (LiFe-PO4-Akkumulator) ist ein Akkumulator, dessen Chemie auf dem ursprünglichen Lithium-Ionen-Akkumulator (Li-Ion) basiert. Als Kathodenmaterial wird allerdings LiFe-PO4 verwendet.

LiFe-PO4-Zellen liefern sehr hohe Entladeströme und explodieren, im Gegensatz zu herkömmlichen Li-Ionen-Zellen, auch unter ungünstigen Bedingungen nicht. Zudem wird nur halb so viel Lithium benötigt und eine Ladung auf 90% ist innerhalb weniger Minuten möglich. Auch die Leistungsdichte (160 bis 170 W·h/kg) liegt höher als beim Li-Ion-Akku (100 bis 120 W·h/kg). Ein Nachteil sind die geringere Spannung und die geringere Energiedichte im Vergleich zum Li-Ion-Akku.

Verwendung findet der LiFe-PO4-Akkumulator vor allem im 100-Dollar-Laptop und elektrischen Fahrrädern. Auch die Verwendung in modernen Elektroautos ist angedacht.

Siehe auch

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Lithium-Eisen-Phosphat-Akkumulator aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.