Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Lowest Unoccupied Molecular Orbital



Das Lowest Unoccupied Molecular Orbital (LUMO) ist das niedrigste unbesetzte Orbital eines Moleküls. In einem Molekül stehen verschiedene Molekülorbitale zur Verfügung, die von den vorhandenen Elektronen besetzt werden. Diese Orbitale sind verschieden energiereich. Sie werden daher nach zunehmendem Energieniveau besetzt.

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

In der Chemie sind die Anregungsmechanismen vom HOMO (Highest Occupied Molecular Orbital) in das LUMO von Bedeutung. Von dem Betrag des Energieunterschiedes hängt es ab, wie leicht die Elektronen den angeregten Zustand erreichen.

Siehe auch: Oktettregel

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Lowest_Unoccupied_Molecular_Orbital aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.