Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Malvidin



Strukturformel
Allgemeines
Name Malvidin
Andere Namen

3,4',5,7-Tetrahydroxy-3',5'-dimethoxyflavyliumchlorid

Summenformel C17H15ClO7
CAS-Nummer 643-84-5
Kurzbeschreibung rötlich-braunes Pulver
Eigenschaften
Molare Masse 366,75 g·mol−1
Aggregatzustand fest
Sicherheitshinweise
Gefahrstoffkennzeichnung
R- und S-Sätze R: 10-37
S: 3/7-16-26-33-36-38
Soweit möglich und gebräuchlich, werden SI-Einheiten verwendet. Wenn nicht anders vermerkt, gelten die angegebenen Daten bei Standardbedingungen.
Malvidin ist ein rötlich-brauner Feststoff, der als primärer Pflanzenfarbstoff zur Gruppe der Flavonoide bzw. zur Flavonoiduntergruppe der Anthocyane gehört. Das Glykosid ist in der Natur häufig vertreten und unter anderem für die Farbe des Rotweins und die blaue Farbe in den Primeln verantwortlich. Als Präparat liegt es normalerweise als Chlorid vor.

Eigenschaften

Malvidin ist ein mäßig wasserlösliches, brennbares, als Chlorid rötlich-braunes Pulver. Es reizt bei Kontakt Schleimhäute und Augen.

Vorkommen / Biologische Bedeutung

Anthocyane, die Glykoside der Anthocyanidine, sind Pflanzenfarbstoffe aus der Gruppe der Flavonoide. Die wasserlöslichen Anthocyane kommen in fast allen höheren Pflanzen mit roter, violetter, blauer oder auch gelber Färbung vor. Bei pH-Werten unter 4 zeigen sie eine rote Färbung, zwischen 4 und 5 sind sie farblos, bei pH 6 bis 7 purpur, bei 7 bis 8 tiefblau, und über 8 weisen sie eine gelbe Färbung auf.

Quellen

  • Sicherheitsdatenblatt
  • Blütenfarbstoffe
 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Malvidin aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.