Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Michael Smith



Michael Smith (* 26. April 1932 in Blackpool, England; † 4. Oktober 2000 in Vancouver, Kanada) war ein kanadischer Chemiker. Er erhielt 1993 den Nobelpreis für Chemie.

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Leben

Michael Smith studierte Chemie und promovierte 1956 an der Universität Manchester. Es folgte ein Forschungsaufenthalt in Vancouver bei Har Gobind Khorana, Medizin-Nobelpreisträger des Jahres 1968. Smith ging 1960 mit Khoranas Arbeitsgruppe nach Wisconsin, kehrte aber 1961 wieder nach Vancouver zurück, wo er 1966 Professor für Biochemie an der University of British Columbia wurde.

Er erhielt zusammen mit Kary B. Mullis 1993 den Nobelpreis für Chemie für seine grundlegenden Beiträge zur Etablierung der Oligonukleotid-basierenden, ortsspezifischen Mutagenese der Desoxyribonukleinsäure (DNA) und seiner Entwicklung für Proteinstudien.

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Michael_Smith aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.