Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

O-Nitrophenyl-β-D-galactopyranosid



Vorlage:DISPLAYTITLE:o-Nitrophenyl-β-D-galactopyranosid

Strukturformel
Allgemeines
Name o-Nitrophenyl-β-D-galactopyranosid
Andere Namen
  • 2-Nitrophenyl-β-D-galactopyranosid
  • ONPG
Summenformel C12H15NO8
CAS-Nummer 369-07-3
Eigenschaften
Molare Masse 301,25 g/mol
Schmelzpunkt 186–193 °C
Sicherheitshinweise
Gefahrstoffkennzeichnung

R- und S-Sätze R: ?
S: ?
Soweit möglich und gebräuchlich, werden SI-Einheiten verwendet. Wenn nicht anders vermerkt, gelten die angegebenen Daten bei Standardbedingungen.

o-Nitrophenyl-β-D-galactopyranosid (ONPG) ist ein artifizielles, chromogenes Substrat für das Enzym β-Galactosidase (LacZ).

Inhaltsverzeichnis

Eigenschaften

Das Enzyms β-Galactosidase hydrolysiert ONPG zu Galactose und dem gelben Farbstoff o-Nitrophenol.

Verwendung

In der Biochemie wird ONPG zur quantitativen Bestimmung der Aktivität der β-Galactosidase verwendet.

Das natürliche Substrat der β-Galaktosidase ist das Disaccharid Laktose. Ähnlich wie X-Gal, das für die qualitative β-Galaktosidasebestimmung verwendet wird, ist ONPG ist Laktosederivat, das für die β-Galaktosidase ein chromogenes Substrat darstellt.

In einem Reaktionsansatz entstehen nach der hydrolytischen Spaltung des farblosen ONPG Galaktose und das gelbgefärbte o-Nitrophenol. Das ONPG muss im Überschuss im Ansatz vorhanden sein. Die Intensität der Gelbfärbung variiert mit der Konzentration der β-Galaktosidase und der Reaktionsdauer. Durch Zugabe von Natriumcarbonat (Verschiebung des pH-Werts in den basischen Bereich (pH 11)) wird die Reaktion abgestoppt, da β-Galaktosidase bei hohen pH-Werten inaktiv ist. Die mit bloßem Auge sichtbare Gelbfärbung sollte nicht zu intensiv sein und sich zwischen 15 Minuten und sechs Stunden nach Reaktionsstart bilden.

Die Menge des entstandenen o-Nitrophenols wird durch Absorption in einem Photometer bei 420 nm bestimmt. Aus der Reaktionsdauer und dem Absorptionswert kann die Aktivität der β-Galaktosidase berechnet werden.

Literatur

J.H. Miller Assay of β-Galactosidase, In J.H. Miller Experiments in Molecular Genetics, S. 352–355, Cold Spring Harbor Laboratory, Cold Spring Harbor, 1972, ISBN 0-87969-106-9

Siehe auch

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel O-Nitrophenyl-β-D-galactopyranosid aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.