Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Oldrich Hanč



Oldřich Hanč (* 1917 in Plzeň; † 1989 in Prag) war ein tschechischer Eisschnellläufer, Pharmakologe und Biochemiker.

Mehrmaliger tschechischer Meister im Eisschnelllauf, Teilnehmer an den Olympischen Winterspielen 1936. Bruder des bekannten tschechischen Poeten Jan Hanč. Ehrenmitglied der Tschechischen Gesellschaft für Chemie und der Tschechischen Akademie der Wissenschaften. Oldřich Hanč wuchs in Pilsen und Prag auf. Nach dem Studium der Biochemie arbeitete er als wissenschaftlicher Leiter der Forschungsabteilung des tschechischen Schuhherstellers Bata (Konzern). Er war maßgeblich an der Erforschung der neuropharmakologischen Wirkung der Amphetamine beteiligt und trug zur Entwicklung der Gas-Chromatographie bei.

Publikationen

  • Hormone. Einführung in ihre Chemie und Biologie. VEB Gustav Fischer, Jena 1959.
  • mit Zdenek Pádr: Chemie und Biologie der Hormone. VEB Gustav Fischer, Jena 1979.
  • HPLC in pharmacy and biochemistry. Hüthig Verlag, Heidelberg 1990.
 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Oldrich_Hanč aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.