Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Paramylon



Paramylon oder Paramylum ist ein bei Euglenophyceen und Kalkalgen (Haptophyta) vorkommender Speicherstoff, der als Energiereserve genutzt wird. Paramylon besteht aus kettenförmig miteinander gebundenen Glukose-Molekülen, ist also ein Kohlenhydrat oder auch Polysaccharid. Während bei der Stärke der grünen Pflanzen und Rotalgen die Glukose α-1,4- und α-1,6-glycosidisch verknüpft ist, besteht das Paramylon der Euglenophyceen und der Kalkalgen aus ß-1,3-glycosidisch verbundener Glucose.

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Paramylon aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.