Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Prominin



Prominin ist das erste identifizierte Mitglied einer neuen Art von Membran-Proteinen in tierischen Zellen (genauer ein Glykoprotein). Es hat einen ungewöhnlichen Aufbau mit fünf die Membran durchdringenden Bereichen und zwei großen aus der Membran herausragenden extrazellulären Schleifen. Es wurde in Stammzellen, Epithelzellen und Nonepithelzellen, sowie in Photorezeptorzellen der Netzhaut gefunden. Prominin interagiert mit Membran-Cholesterol und ist ein Marker für ein von Cholesterol abgeleitetem Lipid namens "Raft". Bei einer Mutation im zur Herstellung des Proteins verantwortlichen menschlichen Gens (wobei das Protein verkürzt wird) tritt meist eine Netzhaut Degeneration auf.

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Referenz: Proceedings of the National Academy of Sciences of the United States of America, Vol. 94, No. 23 (Nov. 11, 1997), pp. 12425-12430

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Prominin aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.