Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Prostaglandin-D-Rezeptor



Der Prostaglandin-D-Rezeptor (oder kurz: DP-Rezeptor) ist ein membranständiger G-Protein-gekoppelter Rezeptor, der an Adenylatcyclase gekoppelt ist und zu einer vermehrten cAMP-Bildung in der Zelle führt. Er findet sich vor allem im Gehirn, einigen Zellen der glatten Muskulatur der Gefäße und in Blutplättchen. Er wird durch PGD2 aktiviert.

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Prostaglandin-D-Rezeptor aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.