Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Radwerk



Ein Radwerk war ein im Mittelalter entwickelter, heute technisch überholter Hochofentyp. Diese Hochöfen dienten der Eisengewinnung. Als Brennmaterial wurde Holzkohle eingesetzt. Das Rad, welches durch Wasserkraft angetrieben wurde, betrieb ein Gebläse, um der Brennkammer Luft zuzuführen.

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Die Besitzer der Radwerke wurden Radmeister genannt.

In der Steiermark sind zahlreiche Radwerke historisch belegt. Erst 1921 wurde diese Art der Eisengewinnung eingestellt.

In Vordernberg (Österreich) sind zwei dieser Radwerke in einem Industriemuseum zu besichtigen.

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Radwerk aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.