Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Raetische Firnisware



Die Raetische Firnisware, auch oft nur als Rätische Ware bezeichnet, ist die moderne Bezeichnung für nur im römischen Raetien und im Alpenvorland produzierte Tonware.

Es handelt sich um eine hartgebrannte mit einem dunkelbraunen bis ganz schwarzen, glänzenden Überzug versehene Tonware. Die Oberfläche ist oftmals mit Mustern wie Barbotine, Kerbränder und Rädchenmuster verziert. Geläufige Formen sind kleine Trinknäpfe und Töpfe. Es handelt sich wohl um gehobenes Tafelgeschirr. Die Raetischen Firnisware wurde vom Beginn des 2. bis in das 3. Jahrhundert produziert.

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Raetische_Firnisware aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.