Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Säurerest-Ion



Als Säurerest-Ion bezeichnet man das negative Ion, das außer dem Oxonium-Ion noch entsteht, wenn eine Säure in Wasser dissoziiert.

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Beispiele

Salpetersäure

\mathrm{HNO_3 \ + \ H_2O \rightarrow NO_3^- (S\ddot aurerest-Ion) \ + \ H_3O^+(Oxonium-Ion)}

Phenol

\mathrm{C_6H_6OH \ + \ H_2O \rightarrow C_6H_6O^- (S\ddot aurerest-Ion) \ + \ H_3O^+(Oxonium-Ion)}

Allgemeines Reaktionsverhalten des Säurerest-Ions

Wenn ein Basenrest-Ion mit einem Säurerest-Ion reagiert, entsteht ein Salz:

\mathrm{K^+ \ + \ OH^- \ + \ H_3O^+ \ + \ Cl^- \rightarrow KCl \ + \ 2 \ H_2O}
Basenrest-Ion + Hydroxid-Ion + Oxonium-Ion + Säurerest-Ion → Salz + Wasser
 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Säurerest-Ion aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.