Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Silbersulfadiazin



Strukturformel
Allgemeines
Name Silbersulfadiazin
Andere Namen

Sulfadiazin Silber-Salz

Summenformel C10H9AgN4O2S
CAS-Nummer 22199-08-2
Eigenschaften
Molare Masse 357,14 g·mol−1
Aggregatzustand fest
Sicherheitshinweise
Gefahrstoffkennzeichnung
R- und S-Sätze R: 36/37/38
S: 26-36
Soweit möglich und gebräuchlich, werden SI-Einheiten verwendet. Wenn nicht anders vermerkt, gelten die angegebenen Daten bei Standardbedingungen.

Silbersulfadiazin ist ein antibakterielles Mittel, das hauptsächlich bei Verbrennungen zweiten und dritten Grades benutzt wird. Die Creme wird während der Heilungsphase oder bis zu einer Hauttransplantation angewendet. Sie verhindert das Wachstum eines breiten Bakterienspektrums und Hefen auf der verletzen Haut aufgrund seiner antibakteriellen Wirkung als Sulfonamid aber auch aufgrund des oligodynamischen Effekts des Silberions[1]. Silbersulfadiazin wird normalerweise als 1%ige wasserbasierte Suspension angeboten. Silbersulfadiazin ist schlecht wasserlöslich und wird daher nur sehr begrenzt durch die Haut aufgenommen. Nur wenn sehr große Verbrennungen behandelt werden wird die Aufnahme durch die Haut zum Problem. Im Handel ist das Mittel unter dem Namen Silvadene(R) oder Flammazine(R) bekannt.

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Silbersulfadiazin kann auch bei großflächigen Schürfwunden eingesetzt werden.

Eine längere Anwendung kann auf Grund des Silbergehalts zur Bildung einer lokalen Argyrose führen.[2][3][4]

Wiki/Weblinks

Referenzen

  1. Carr H, antimicrob agents and chemoth, vol 4-5 nov 1973 p587 silver sulfadiazine: in vitro antibacterial activity
  2. Chaby G Ann Dermatol Venereol. 2005 Nov;132(11 Pt 1):891-3 Topical silver sulfadiazine-induced acute renal failure
  3. Trop M, Silver-coated dressing acticoat caused raised liver enzymes and argyria-like symptoms in burn patient. J Trauma. 2006 Mar;60(3):648-52
  4. Fisher NM, Scar-localized argyria secondary to silver sulfadiazine cream, J Am Acad Dermatol. 2003 Oct;49(4):730-2
 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Silbersulfadiazin aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.