Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Skolezit



Als Skolezitachat werden vorwiegend die Achatpseudomorphosen aus der Rheinhessischen Schweiz westlich von Alzey in Rheinland-Pfalz bezeichnet.

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Die Achate entstammen basaltischen Gesteinen des Rotliegenden, Perm ca. 280 Mio. Jahre alt. Meist findet man die Achate jedoch umgelagert in jüngeren Sedimenten der Wiesbachterrasse (Tertiär). In Sammlerkreisen wird diese besondere und außergewöhnliche Form von Achaten als "Skolezitachate" bezeichnet. Jedoch kann man diese Pseudomorphosen nicht einzig dem Skolezit zuschreiben. Viele Stücke weisen auch auf andere Mineralien hin, wie z. B. Aragonit, Baryt, Calcit und verschiedener Zeolithe.

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Skolezit aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.