Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Stainzer Hartgneis



Der Stainzer Hartgneis aus Stainz in Österreich, ist ein metamorphes Gestein, das durch einen Gebirgsdruck von 8–10 Kilobar und einer Temperatur zwischen 550 und 645 °C während einer heftigen tektonischen Bewegung im Laufe der alpinen Gebirgsbildung geprägt wurde.

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Das ebene dünnschiefrige Gefüge dieses Hartgesteins aus hellen und dunklen Lagen erlaubt die Gewinnung von großen Platten in beliebiger Dicke. Dieser Gneis wird als Naturwerkstein in Österreich vor allem im Außenbereich zu Mauersteinen, Bodenplatten, Treppenbelag und Pflastersteinen verarbeitet.

Technische Daten: Druckfestigkeitswert senkrecht zur Schieferung im Mittel 175 N/mm²
 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Stainzer_Hartgneis aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.