Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Standard-Liter pro Minute



Die Bezeichnung slm bedeutet Standard-Liter pro Minute und beschreibt die Molekülmenge, die pro Zeiteinheit und unter Normbedingungen durch einen Querschnitt fließt. Die zugrundegelegten Normbedingungen müssen immer bei der Angabe des Standard-Liter pro Minute bzw. des slm mit angeführt werden.

Für den Gasmengenstrom Q (auch Gaslast genannt) gilt folgende Gleichung:

Q = p \cdot \frac{dV}{dt} \,

Dabei ist Q nicht zu verwechseln mit dem Volumenstrom, welcher nur das durchgeströmte Volumen V pro Zeiteinheit t beschreibt. Beim Gasmengenstrom Q wird der Druck p mit einbezogen, was somit der tatsächlich strömenden Molekülmenge äquivalent ist. Die Größen slm und sccm (Standard-Kubikzentimeter) werden häufig in der Vakuumtechnik verwendet. Die Einheit dieses Gasmengenstroms Q ist aus den Normbedingungen heraus definiert als:

\mathrm{1 \, slm} = \frac{1013,25 \, \mathrm{mbar} \cdot \mathrm{1 \, l}}{\mathrm{60 \,s}}=16,8875 \frac{\mathrm{mbar} \cdot \mathrm{l}}{\mathrm{s}} \,


\mathrm{1 \, sccm} = \frac{1013,25 \, \mathrm{mbar} \cdot 0,00 \mathrm{1 \, l}}{\mathrm{60 \, s}} = 0,0168875 \frac{\mathrm{mbar} \cdot \mathrm{l}}{\mathrm{s}} \,

In den SI-Einheiten:

\mathrm{1 \, slm} = 1,68875 \frac{\mathrm{Pa} \cdot \mathrm{m^3}}{\mathrm{s}} \,
 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Standard-Liter_pro_Minute aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.