Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Super Proton Synchrotron



Das Super Proton Synchrotron (Abkürzung: SPS) ist ein Teilchenbeschleuniger am CERN.

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Ursprünglich als 300 GeV-Maschine geplant, kann das SPS Teilchen bis zu 400 GeV beschleunigen.

Das SPS wird verwendet, um Antiprotonen, Elektronen und Positronen (als Injector des Large Electron-Positron Collider (LEP)) und Schwerionen zu beschleunigen.

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Super_Proton_Synchrotron aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.