Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Superoxiddismutase



Superoxiddismutase
 
Synonyme

Superoxidase-Dismutase; Kupfer-Zink-Superoxiddismutase; Cu-Zn-Superoxiddismutase; Ferrisuperoxiddismutase; Superoxiddismutase I; Superoxiddismutase II; SOD; Cu,Zn-SOD; Mn-SOD; Fe-SOD; SODF; SODS; SOD-1; SOD-2; SOD-3; SOD-4; Hämocuprein; Erythrocuprein; Cytocuprein; Cuprein ; Hepatocuprein

EC-Nummer

1.15.1.1

CAS-Nummer

9054-89-1

Kategorie Oxidoreduktase
Substrate 2 O2•- + 2 H+
Produkte O2 + H2O2
Superoxid-Dismutase ist ein Enzym, das eukaryotische Zellen vor reaktiven Sauerstoffverbindungen schützt wie zum Beispiel vor Superoxidanionen.

Diese reaktiven Sauerstoffverbindungen entstehen in der Atmungskette, wobei Elektronen von NADH (Nicotinamidadenindinucleotid) auf Sauerstoff übertragen werden.

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Die Reaktion läuft folgendermaßen ab:

Die oxidierte Form des Enzyms reagiert mit einem Superoxidion unter Bildung von Sauerstoff und der reduzierten Form des Enzyms. Diese Form reagiert weiter mit einem zweiten Superoxidion und zwei Protonen, dabei entsteht Wasserstoffperoxid und die oxidierte Form des Enzyms.

Zwei Moleküle des dabei gebildeten Wasserstoffperoxids reagieren weiter zu einem Molekül Sauerstoff und zwei Molekülen Wasser. Diese Reaktion wird von dem Enzym Katalase katalysiert.

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Superoxiddismutase aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.