Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Transfluthrin



Strukturformel
Allgemeines
Name Transfluthrin
Andere Namen

2,3,5,6-Tetrafluorbenzyl-trans-2-(2,2-dichlorvinyl)-3,3- dimethylcyclopropancarboxylat

Summenformel C15H12Cl2F4O2
CAS-Nummer 118712-89-3
Eigenschaften
Molare Masse 371,16 g/mol
Aggregatzustand fest
Sicherheitshinweise
Gefahrstoffkennzeichnung
[1]
R- und S-Sätze R: 38-50/53 [1]
S: (2-)36/37-60-61 [1]
Soweit möglich und gebräuchlich, werden SI-Einheiten verwendet. Wenn nicht anders vermerkt, gelten die angegebenen Daten bei Standardbedingungen.

Transfluthrin ist der Handelsname eines von Bayer entwickelten Kurzzeitinsektizids mit hochgradig selektiver Wirkung. Es gehört zu den Pyrethroiden, ist also chemisch gesehen ein Ester und besitzt die Summenformel C15H12Cl2F4O2.

Der korrekte Name lautet 2,3,5,6-Tetrafluorbenzyl (1R)-trans-3-(2,2-dichlorovinyl)-2-dimethylcyclopropancarboxylat, die CAS-Nummer ist 118712-89-3. Die chemischen Eigenschaften dieses Wirkstoffs ermöglichen eine große Wirkung gegen Schadinsekten bei sehr geringer Wirkstoffmenge. Transfluthrin wird in Insektensprays, Elektroverdampfern und Mottenfallen für den Privatgebrauch gehandelt.

Einzelnachweise

  1. a b c Eintrag zu CAS-Nr. 118712-89-3 in der GESTIS-Stoffdatenbank des BGIA, abgerufen am 12. November 2007 (JavaScript erforderlich)
 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Transfluthrin aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.