Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Umbelliferose



Strukturformel
Allgemeines
Name Umbelliferose
Andere Namen

α-D-Galactopyranosyl- (1→2)-α-D-glucopyranosyl- (1→2)-β-D-fructofuranosid, α-D-Galp- (1→2)-α-D-Glcp- (1→2)-β-D-Fruf

Summenformel C18H32O16
CAS-Nummer 546-60-1
Kurzbeschreibung Kohlenhydrat
Eigenschaften
Molare Masse 504,17 g·mol−1
Sicherheitshinweise
Gefahrstoffkennzeichnung

R- und S-Sätze R: ?
S: ?
Soweit möglich und gebräuchlich, werden SI-Einheiten verwendet. Wenn nicht anders vermerkt, gelten die angegebenen Daten bei Standardbedingungen.
Die Umbelliferose ist ein Dreifachzucker (Trisaccharid), der überwiegend in Doldenblütlern vorkommt. In einigen Arten ersetzt sie – ganz oder teilweise – die Stärke als Reservekohlenhydrat. Sie wird biosynthetisch gebildet, indem das Enzym Saccharose-Galaktosyl-Transferase einen Galaktosylrest von UDP-Galaktose auf Saccharose transferiert.

α-D-Glcp-(1→2)-β-D-Fruf + UDP-α-D-Galp {\longrightarrow} α-D-Galp-(1→2)-α-D-Glcp-(1→2)-β-D-Fruf + UDP

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Literatur

H. Hopf, Otto Kandler: Biosynthesis of Umbelliferose in Aegopodium podagraria. In: Plant Physiology 1974, 54(1): 13–14. (Abstract und Volltext)

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Umbelliferose aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.