Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Zitronenöl



Zitronenöl wird durch Auspressen von Zitronenschalen gewonnen, die Ausbeute beträgt dabei zwischen 30-60%. Deutschland importierte im Jahr 2001 das Zitronenöl aus folgenden Herkunftsländer Italien (77 Tonnen), Spanien (22 Tonnen) und Argentinien (21 Tonnen). Zitronenöl ist eine hellgelbe Flüssigkeit mit charakteristischem Geruch. Hauptinhaltsstoff ist das Limonen (über 90%), andere Inhaltsstoffe sind noch Citral (3-5%, verantwortlich für den charakteristischen Duft) und gamma-Terpinen. Die Dichte beträgt 0,849-0,855. In der Aromaindustrie wird Zitronenöl zur Geschmacksverbesserung, in der Parfümerie und in der Duftlampe zur Raumbeduftung angewandt. Aufgrund von Phototoxizität und möglichen Hautsensibilisierungseffekten sollte Zitronenöl nicht (oder stark verdünnt) auf der Haut angewendet werden.

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Zitronenöl aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.