Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

ADNR



ADNR - Aggregierte Diamant-Nanoröhrchen sind eine besonders dichte Kohlenstoff-Modifikation, deren Herstellungsverfahren patentiert ist. ADNR ritzt Proben aus natürlichem Diamant und ist daher härter und könnte verschleissärmere Werkzeuge ermöglichen.

Das Verfahren zur Herstellung der ADNR wurde von Natalia Dubrovinskaia, Leonid Dubrovinsky und Falko Langenhorst vom Bayerischen Geoinstitut der Universität Bayreuth (BGI) zusammen mit Forschern aus Grenoble/Frankreich und der Technischen Fachhochschule Wildau im August 2005 publiziert. Die erstgenannten Forscher haben die Synthese- und Verwendungsmethode zur Herstellung von aggregierten Diamant-Nanoröhrchen patentieren lassen.

Diese bisher dichteste Kohlenstoffnanoröhre ist das aktuell härteste bekannte Material mit einem statischen Kompressionsmodul KT von bis zu 491 GPa (im Ggs. zu Diamant mit 442 GPa). Ihre Röntgendichte ist 0,2-0,4% höher als die von gewöhnlichem Diamant.

Die Herstellung von Proben erfolgte am Bayrischen Geoinstitut in Hochdruckpressen bei Drücken von 24 GPa. Mittlerweile ist die Herstellung größerer Mengen gelungen [1]

Einzelnachweise

  1. European Synchrotron Radiation Facility, Artikel vom 13. Sept. 2007 (englisch)
 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel ADNR aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.