Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Erythrosin



Strukturformel
Allgemeines
Name Erythrosin
Andere Namen
  • Erythrosin B
  • Dinatrium-2,4,5,7- tetraiodfluoreszeinat
  • Dinatrium-2-(2,4,5,7-tetraiod- 6-oxido-3-oxo-xanthen-9-yl)benzoat
Summenformel C20H6I4Na2O5
CAS-Nummer 568-63-8
Kurzbeschreibung braunes Pulver
Eigenschaften
Molare Masse 879,86 g·mol–1
Aggregatzustand fest
Löslichkeit

Wasser

Sicherheitshinweise
Gefahrstoffkennzeichnung
R- und S-Sätze R: 22
S: 36
WGK 1
Soweit möglich und gebräuchlich, werden SI-Einheiten verwendet. Wenn nicht anders vermerkt, gelten die angegebenen Daten bei Standardbedingungen.

Erythrosin ist ein rosaroter Lebensmittelfarbstoff (E 127), chemisch das Bi-Natriumsalz von 2,4,5,7-Tetraiodfluoreszein.

Erythrosin ist stark iodhaltig. Der Farbstoff ist in letzter Zeit wegen möglicher Allergieauslösung und möglicher Beeinflussung der Schilddrüsenfunktionen ins Zwielicht geraten (siehe dazu auch Iodunverträglichkeit). Der Eingriff in die Schilddrüsenfunktion soll z. B. unkontrollierte Impulsivität von hyperaktiven Kindern auslösen können.

Die Verwendung ist derzeit nur noch sehr eingeschränkt zulässig: bei Cocktailkirschen, Kirschen in (vorgefertigten) Fruchtsalaten, Lippenstiften, in Tiernahrung und zur Färbung von Ostereiern. Er wird auch in den bekannten Zahnbelag-Färbetabletten eingesetzt.

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Erythrosin aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.